Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow

Indikation und Behandlungsspektrum

In der Klinik werden Patientinnen und Patienten im Erwachsenenalter behandelt, die im offenen Rahmen geführt werden können. Um ein gutes Behandlungsergebnis zu erreichen, erwarten wir von unseren Patienten ein Mindestmaß an Einsicht, Kooperationsfähigkeit und Motivationzur Therapie.

Indikationsspektrum

Im psychiatrischen Bereich behandeln wir Depressionenjeglicher Genese, Anpassungsstörungen(z.B. Verlust- und Trauerreaktionen, Partnerproblematik) Burn-out-Syndrom, neurotische Störungen, Angstzustände, Panikattacken, bipolare affektive Störungen, Psychosenaus dem schizophrenen Formenkreis. Eine Aufnahmeindikation im Bereich der psychosomatischen Erkrankungen besteht für die diagnostischen Abklärung und Behandlung einer im Vordergrund stehenden somatischen und psychiatrischen Symptomatik.

Im Bereich der Suchterkrankungen erfolgt eine Entgiftung- und Motivationsbehandlungbei Alkohol- und Tablettenabhängigkeit. Sonstige Drogenabhängigkeiten sind Ausschlusskriterien, da sie ein spezialisiertes Setting erfordern.

Auf neurologischem Gebiet klären wir ab und therapieren Kopfschmerzen jeder Ursache, Migräne, Schwindel und Gangunsicherheit, cerebrale Gefäßkrankheiten, Gedächtnisschwäche bzw. Verlust, Parkinsonsyndrom, neurologisch bedingte Schmerzzustände: - zentraler Genese nach Schädigung des Gehirns oder Rückenmarks, der Hirnnerven wie z.B. der Trigeminusneuralgie.